Folge 7: Wie nutzen Parteien Alexa zur Bundestagswahl?

Die Plakate hängen, die diesjährige Bundestagswahl steht vor der Tür. Grund genug einmal zu schauen, welche Parteien bereits Skills zur Verfügung gestellt haben und was die so können.


 

Bleibe auf dem Laufenden zum Thema VoiceDesign

Du kannst diesen Podcast über iTunes, Stitcher oder Soundcloud abonnieren.
Oder trage Dich in den Newsletter ein und ich informiere Dich einmal im Monat über alle neuen Folgen, interessante Texte von anderen Seiten und alles, was sonst noch relevant ist.


 

Automatisches Transkript zur heutigen Folge:

Alexa, wen soll ich wählen?

Hallo und herzlich Willkommen zur neuen Folge One Skill A Day. Dem Podcast rund um VoiceDesign. Mein Name ist Alexander Kamphorst. Schön dass Du dabei bist.

Die Bundestagswahl ist in knappen 4 Wochen und überall hängen die Werbeplakate rum. Auch im Netz wird man aktuell zugekleistert mit allerlei Botschaften. Also genau der richtige Zeitpunkt um mal einen Blick drauf zu werfen, ob die wahlwerbenden Parteien, wie es so schön heißt, bereits Alexa nutzen.

Ehrlich gesagt bin ich da jetzt nicht von selber drauf gekommen, sondern die Props gehen in diesem Fall raus an Christian Lindner, den Vorsitzenden, Spitzenkandidaten und Poster Boy der FDP.

Du hast vielleicht dieses kleine virale YouTube Video gesehen, wo er an seinem Schreibtisch sitzt, vor ihm ein Amazon Echo und er mit Alexa spricht. Hören wir vielleicht mal kurz rein:

Ja uns so weiter. Schon eine nette Idee, gut umgesetzt, muss man sagen. Bisschen irritierend vielleicht, dass es von einer Partei kommt, die jahrzehntelang selber am Regierungstisch saß und die Finger an genügend absurden Gesetzesnamen hatte. Aber dennoch: Man will nun natürlich wissen, was gibt es da noch so. Von daher schauen wir uns einfach mal an was die gelben Kollegen denn so für einen eigenen Skill gebaut haben: Alexa, starte FDP.

Hm. Ok, das war sicherlich mein Fehler: Alexa, starte FDP Wahlprogramm

Nun gut. Vielleicht doch erstmal in der Alexa App nach FDP suchen. Dort finden wir dann auch den Skill. Er heißt Freie Demokraten. Probieren wir ihn einfach mal aus: Alexa, starte Freie Demokraten.

Nun gut, dann halt nochmal: Alexa, frage Freie Demokraten nach Digitalisierung.

Puh, das war jetzt recht schnell. Aber ich habe es grob verstanden. Ok, mal gucken was er noch so kann: Alexa frage Freie Demokraten nach Mövenpick-Steuer.

Nun gut das war jetzt etwas gemein. Aber er hat das Wort Steuern rausgehört und mir dann den Standpunkt der Partei zu diesem Thema offenbart. Es gibt noch einige weitere Themen, die man anfragen kann. Die Spracherkennung versucht hier natürlich einzelne Wörter zu erkennen. So bekommt man doch recht häufig eine Antwort, die zwar sehr generisch klingt dann aber dennoch halbwegs passend ist. Zumindest thematisch. Inhaltlich lassen wir das alles einfach mal so stehen.

Da die FDP ja einen extremen Personenwahlkampf führt, wollen wir natürlich auch nochmal kurz nach Poster Boy Lindner himself fragen: Alexa, frage Freie Demokraten nach Christian Lindner.

Tja und damit schließt sich der Kreis hier. Insgesamt aber schon recht ordentlich gemacht.

Schauen wir uns an, was es sonst noch so gibt. Ich habe noch 3 andere Skills gefunden.

Zwei davon sind von der AfD, der sogenannten Alternative für Deutschland. Beides sind Flash Briefing Skills. Also Inhalte, die ich zu meiner täglichen Tageszusammenfassung hinzufügen kann. Nachfragen ist hier anscheinend nicht gewünscht, könnte man meinen.

Hören wir uns aber die Inhalte des einen Skills, AfD Aktuell, einfach mal an: Alexa, starte Tageszusammenfassung.

Und so weiter. Die alte Leier. Harter Tobak auf jeden Fall. Und die wundern sich, warum sie Populisten genannt werden. Inhaltlich jenseitig, aber aus der Parteien-Brille ganz spannend. Wenn ich als Nutzer diesen Skill zur Tageszusammenfassung hinzufüge bekomme ich so eine tägliche Portion der gewünschten Medizin frei Haus. Man kann sich durchaus vorstellen welche Nebenwirkungen das auslösen kann. Und ich bezweifel, dass diese täglichen Tropfen einer demokratischen Gesellschaft gut tun. Amazon zieht sich hier wie die meisten großen Tech Companies auf einen neutralen Standpunkt zurück und veröffentlicht anscheinend alles, egal welch demokratieschädlicher Inhalt da nachher raus kommt.

Strukturell ist die AfD übrigens gleich mit zwei Skills aufgestellt. Neben dem gerade angehörten AfD Aktuell gibt es noch AfD Kompakt. Der erstere pickt sich, wie gehört, eine aktuelle Nachrichtenmeldung raus, spitzt sie auf populistische und extrem vereinfachende Weise zu und gibt nach hinten raus noch den Kommentar des eigenen Spitzenpersonals zum Besten. Der Kompakt Skill ist, wenn ich das richtig verstehe, eher auf Eigenmeldungen aus. Also Sachen, die die AfD tut oder sagt. So ganz trennscharf finde ich das nun nicht.
Dennoch: das Grundprinzip der Tagesbesprechungen werden wir in Zukunft sicherlich häufiger sehen, gerade von Oppositionsparteien.

Die Nutzung dieser Tageszusammenfassungen wendet nun nicht nur die AfD an. Denn schlußendlich habe ich noch einen Skill gefunden. Auch die CDU ist bereits vertreten. Wenngleich mit einem sehr lokalen Skill. Die Ortsgruppe Neuss informiert ihre Mitglieder über die örtlichen Veranstaltungen und was sonst noch so passiert. Einfach mal kurz reingehört:

Ja, da merkt man, dass hier wohl ein simpler Text RSS Feed angeschlossen wurde. Trotzdem auch hier ein durchaus vielversprechender Ansatz die lokale Zielgruppe zu erreichen. Denn diese Infos waren im Prinzip auch bereits jetzt vorhanden. Irgendwo versteckt auf irgendeiner Seite der CDU. Ich kann mir gut vorstellen, dass interessierte Nutzer sich solche lokalen Streams hinzufügen. Voraussetzung wäre wohl, dass Amazon es zulassen würde, dass Teile der Tageszusammenfassung nur dann aufgerufen werden, wenn es auch wirklich etwas neues gibt. Denn jeden Tag von seiner Provinz-Partei angetriggert zu werden für irgendein Händeschütteln, das wird auf Dauer auch den stärksten Parteianhänger vertreiben.

Was gibt es sonst noch so rund um die Bundestagswahl? Es gibt einige Skills. Viele davon mit überschaubarer Nützlichkeit. Zwei möchte ich Euch dennoch kurz vorstellen. Zum einen der Skill Wahlprognose. Er macht was der Name sagt. Das wird jetzt nicht überraschend sein. Hier ein kurzer Test:

Ja, kann man machen. Vielleicht eher was für Statistikfans. Aber dennoch eine nette kleine Kiste.

Und zum Abschluß noch ein kleines Quiz. Wie ich am Anfang schon sagte, die Plakate hängen, die Slogans sind überall zu sehen. Aber wem gehört welcher Slogan? Das kann man mit einem kleinen netten Skill testen: Alexa, starte Bundestagswahl Bingo.

Das macht wirklich Spaß, muss ich zugeben und man merkt schnell wie generisch und austauschbar einige der Floskeln sind. Da verwechselt man auch schonmal die Linke mit der CSU. Wenn das der Seehofer mitkriegen würde.

Insgesamt bin ich wirklich überrascht, dass die ersten Parteien sich an Skills versuchen. Es ist sicherlich noch keine absolute Mehrheit dabei, aber die Anfänge stimmen. Meine Prognose wäre, dass wir gerade im Bereich Tageszusammenfassungen in den kommenden Monaten einige Zuwächse erleben werden. Vernünftige Skills werden wir wahrscheinlich eher in Richtung kommender Landtagswahlen sehen. Das Rennen ist offen. Wer hier Hinterbänkler wird und wer die Mehrheit erhält ist völlig offen.

So, damit ist mein Vokabular an politischen Floskeln auch für die nächsten 4 Jahre aufgebraucht. Ich muss hier jetzt auch noch ein wenig weiter Slogan raten spielen.

Ich hoffe diese Folge war relativ kurzweilig. Abonniert diesen Podcast gerne bei iTunes, Stitcher oder Soundcloud. Alle Infos, Shownotes und das Transkript der heutigen Sendung findet ihr wie immer auf www.oneskilladay.de.

Wir hören uns dann hoffentlich nächste Woche wieder. Bis bald und auf Wiedersehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.